Porzellan hauchdünn … und für die Wand

Porzellan hauchdünn … und für die Wand

Porzellan hauchdünn – Porzellan kann ganz dünn. Dünne Wandstärken einzelner exklusiver Porzellantassenhersteller sind beeindruckend. Durchscheinend ist Porzellan. Zerbrechlich wirkt es, dennoch ist es fest und für den täglichen Genuss nutzbar. Von Mal zu Mal mit einer Glasur überzogen zum Schutz vor Verschmutzung. Ein Glas liegt förmlich über dem Scherben – aus hygienischen Gründen. Das muss natürlich bei einem Wandbild, bei […]

PorzellanGrafik – Was ist das eigentlich?

PorzellanGrafik – Was ist das eigentlich?

Eine Porzellangrafik ist für mich ein ausgefallenes, ein besonderes Wortspiel. … und außerdem ist es das Ergebnis der Suche nach einer – nach meiner – Interpretation des klassischen Tafelbildes aus Porzellan. Das historische Tafelbild ist dick im Material, mit Aufglasurmalerei dekoriert und meist mit einem Holzrahmen gefasst. Porzellan dient hier lediglich als Malgrund. Materialeigenschaften des keramischen Werkstoffes kommen nicht vor. […]

Porzellan – ein tierisch schönes Material

Porzellan – ein tierisch schönes Material

Porzellan kann tierisch anstrengend sein. Zumindest wenn man der Tradition ein frisches und unkompliziertes Denken entgegenstellen möchte. Tiere werden seit urbeginn in der Kunst abgebildet. Zuerst auf Felswänden, in Keramik, Stein, später in Holz, Bronze, auf Leinwand und ab dem 18. Jahrhundert im Werkstoff Porzellan.  Pioniere der Porzellankunst Johann Gottlieb Kirchner und Johann Joachim Kändler stehen hier beispielhaft für dieses […]

Auf der Suche nach Glück. Porzellan …

Auf der Suche nach Glück. Porzellan …

Ist man nicht immer auf der Suche nach Glück? Man möchte mehr und mehr. Viel Glück! Jeder möchte es und keiner kann es dauerhaft an sich binden. Es soll sogar in der Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten stehen. Vielfältig kann der Begriff ausgelegt werden. Man unterscheidet sogar, ob jemand Glück hat oder glücklich ist. Ausstellung „Auf der Suche nach Glück“ Jedoch […]

Meine erste Ausstellung, ein Gemeinschaftsausstellung

Meine erste Ausstellung, ein Gemeinschaftsausstellung

Eine Porzellanausstellung. Nach meiner Bossiererlehre in der Staatlichen Porzellan-Manufaktur Meissen wechselte ich innerhalb der Firma in die Künstlerische Entwicklung. Noch vor der „Wende“. Wehrend meiner Arbeit lernte ich die so genanten „Seniorenkünstler“ Ludwig Zepner, Peter Strang, Rudi Stolle, Volkmar Bretschneider und Heinz Werner kennen. Als Meisterschüler von Peter Strang fertigte ich Nullserien, exklusive Kleinserien, Geschenke für die Regierenden des Landes […]